Skip to main content
TOOLS
Melden Sie sich an, um Zugriff auf Ihre Unterlagen und Materialien zu erhalten.
Bestätigen Sie Ihren Standort
location select
language select
EQuilibrium

Wo stehen Sie in der Entwicklung von ESG im Vergleich zu Ihren Mitbewerbern?

Ihr Weg zu ESG – das Diagramm zeigt Ihnen, wo Sie stehen

Ende 2021 haben wir unsere Think EQuilibrium-Studie unter 700 institutionellen Investoren in über 20 Ländern durchgeführt, um Ansichten und Maßnahmen rund um die Themen ESG-Integration, Klimarisiken, Social Investing sowie zu Inklusion, Vielfalt und Gleichberechtigung (DE&I) zu ermitteln.

Sie möchten wissen, wie Ihre Ansichten und Maßnahmen im Vergleich zu Ihren Wettbewerbern eingeordnet sind? Dann nehmen Sie sich gerne drei Minuten Zeit für mehr Informationen in der Kurzversion der Umfrage.

Abschnitt 0 von 5 abgeschlossen

Zielgruppe

1. In welcher Region hat Ihre Organisation derzeit ihren Sitz? Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren
2. Welche der folgenden Optionen beschreibt am besten die Art der institutionellen Anlage, die Ihr Unternehmen verantwortet. Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren

ESG-Strategien/Meilensteine

Für jede Organisation gestaltet sich die Entwicklung einer ESG-Strategie unterschiedlich. Im Folgenden werden grundlegende Meilensteine und Ansätze genannt. Bitte geben Sie für jedes Thema den aktuellen Stand Ihrer Organisation an.

1. Festlegung der ESG-Ziele (z.B. Investitionen, Konzepte) Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren
2. Umsetzung der ESG-Strategie (zur Unterstützung von Zielen und Prioritäten) Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren
3. Einbindung von ESG-Faktoren in Investitionsprozesse Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren

Klima

In diesem Abschnitt wird festgestellt, wie sich Investoren zu Klimarisiken positionieren. Unter Klimarisiken werden die möglichen Investitionsrisiken infolge des Klimawandels, des Übergangs zu einer klimaneutralen Wirtschaft usw. verstanden.

Bitte geben Sie anhand der nachfolgenden Optionen an, welche Priorität Ihre Organisation der Förderung von Klimazielen in den nächsten zwei Jahren einräumt:

  • Definition der Ziele und einer Roadmap
  • Festlegung von Zielen
  • Bewertung der Übergangsrisiken

1. Definition von Zielen und Roadmap Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren
2. Festlegung von Zielen Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren
3. Übergangsrisikobewertung Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren

Social Investing

Unter Social Investing fallen Investitionen, die ein konkretes soziales Ergebnis anstreben (z. B. bezahlbares Wohnen), die eine bestimmte soziale Wirkung erzeugen wollen oder bestimmte Zielvorgaben haben, wie Unternehmen mit Diversitätszielen in der Geschäftsführung.

1. Hat Ihre Organisation bereits soziale Investitionen getätigt oder plant solche in den nächsten zwei Jahren umzusetzen? Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren
2. Beteiligt sich Ihre Organisation bereits an gemeinschaftlichen Infrastrukturprojekten zur Ermöglichung von Chancengleichheit (Ressourcen, Zugangsmöglichkeiten usw.) oder sind solche in den nächsten zwei Jahren geplant? Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren
3. Beteiligt sich Ihre Organisation an Investitionen, die schwerpunktmäßig auf Vielfalt/Inklusion ausgerichtet sind (z. B. von Minderheiten geführte Unternehmen oder Fonds mit dem Fokus auf Vielfalt/Inklusion) oder sind solche Investitionen geplant? Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren

Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion

In diesem Bereich werden Aspekte zu Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion (DE&I) betrachtet. Der Begriff DE&I wird dabei wie folgt definiert: die VIELFALT (Diversity) der Menschen sowie ihrer Ansichten und Sichtweisen; die GLEICHBERECHTIGUNG (Equity), die eine faire Behandlung aller Menschen sowie die Identifizierung und Beseitigung von Benachteiligungen und Barrieren umfasst; und die INKLUSION (Inclusion), welche die Schaffung eines Umfelds bezeichnet, in dem sich Beschäftigte wertgeschätzt, anerkannt und ermutigt fühlen, sich vollständig zu beteiligen und zum Erfolg beizutragen.

1. Wie wird die Auswahl von Investitionspartnern, wie Asset Managern und/oder Beratern, durch DE&I-Metriken beeinflusst? (Die Metriken umfassen z. B. die Möglichkeit zur Weitergabe von DE&I-Daten, die bereits vorhandenen Vorgehensweisen sowie nachgewiesene Fortschritte). Bitte wählen Sie eine Option: Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren
Bitte geben Sie an, wie sich Ihre Organisation mit den folgenden Themen befasst:
2. Verantwortung: Förderung der Verantwortung intern und mit Partnern, um den Fortschritt voranzutreiben (Unterzeichnung von verbindlichen Zielen, Übernahme von Führungsrollen bei Veränderungen usw.) Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren
3. Gremien: Festlegung von Inklusionszielen für interne Gremien Bitte beantworten Sie diese Frage, bevor Sie fortfahren

(Es sind keine personenbezogenen Daten erforderlich)

 

Kontakt
Frankfurt, Germany skyline
Frankfurt
Junghofstraße 9, 60315 Frankfurt am Main​, Deutschland
Back to Top Icon